Die Zahnärzte in Rheinland-Pfalz verlangen für eine Zahnarztbehandlung im Schnitt mehr als die in anderen Bundesländern. Das Wichtigste im Überblick:

  • Zahnarztkosten betragen durchschnittlich 838 € pro Rechnung.
  • Es gibt regionale Preisunterschiede von fast 150 %.
  • In Pirmasens ist ein Besuch beim Zahnarzt besonders teuer.
Karte Zahnarztkosten in Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz ist das siebtgrößte Bundesland Deutschlands mit rund 20 Quadratkilometern. Im Norden wird es durch Nordrhein-Westfalen, im Osten durch Hessen begrenzt. Im Süden befinden sich das Saarland und Frankreich, im Westen Luxemburg und Belgien. Über 4 Mio. Menschen leben in Rheinland-Pfalz. Das sind ca. 205 Einwohner pro Quadratkilometer.

Die Landeshauptstadt Mainz ist Teil des Rhein-Main-Gebiets und die größte Stadt in Rheinland-Pfalz. Sie gehört zu einem der 5 Oberzentren und hat 207.000 Einwohner. Weitere bevölkerungsreiche Städte sind Ludwigshafen am Rhein, Koblenz, Trier und Kaiserslautern. Dort leben jeweils knapp 100.000 Menschen.

Die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung hat herausgefunden, dass 2017 rund 14,1 Mrd. € für Zahnarztbehandlungen ausgegeben wurden. In einer Zeitspanne von 3 Jahren hat ERGO über 8 Mio. Zahnarztrechnungen gesammelt und dabei alle Städte berücksichtigt, aus denen mehr als 1.000 Rechnungen stammten. Dadurch kann ein Vergleich der verschiedenen Bundesländer Deutschlands gezogen werden. Dieser schlüsselt die unterschiedlichen Zahnarztkosten innerhalb der Bundesrepublik auf. Die Gesamtkosten für eine Zahnarztbehandlung liegen in Rheinland-Pfalz bei durchschnittlich 838 € – der bundesweite Durchschnitt beträgt 773 €.

Regionale Unterschiede bei den Zahnarztkosten in Rheinland-Pfalz

Diagramm Zahnarztkosten in Rheinland-Pfalz

Je nachdem, wo Patienten den Zahnarzt aufsuchen, müssen sie für ein und dieselbe Behandlung unterschiedlich viel bezahlen. Dem Diagramm ist zu entnehmen, dass sich die durchschnittlichen Gesamtkosten beim Zahnarzt in Rheinland-Pfalz von rund 508 € in Ingelheim am Rhein bis hin zu 1.315 € in Pirmasens erstrecken. Innerhalb des Bundeslands können die Kosten für eine Zahnarztbehandlung also mehr als das Doppelte betragen.

Die Patienten bezahlen auch in Bingen am Rhein (510 €), Mainz (633 €), Andernach (681 €) und Bad Kreuznach (697 €) weniger als der Bundesdurchschnitt in Deutschland (773 €). Teurere Rechnungen werden in den Städten Kaiserslautern (847 €), Neuwied (848 €), Frankenthal (Pfalz) (909 €) und Bad Neuenahr-Ahrweiler (928 €) ausgestellt. Patienten in Ludwigshafen am Rhein, Trier oder Worms müssen mit Kosten in Höhe von 941 bis 980 € rechnen. Pirmasens ist der Spitzenreiter. In der verbandsfreien Stadt sind die Behandlungskosten nicht nur fast 150 % höher als in Mainz. Sie liegen auch 57 % über dem Rheinland-Pfalz-Durchschnitt und 70 % über dem bundesweiten Mittelwert.

Kosten einer Zahnarztbehandlung in Mainz, Trier, Koblenz, Worms und Co.

Der Mittelwert für eine Prophylaxe-Behandlung in Rheinland-Pfalz liegt bei 76 €. Der bundesweite Durchschnitt in Deutschland liegt bei 74 €. Günstige Behandlungskosten kommen auf die Patienten zu, die in Zweibrücken oder Idar-Oberstein zum Zahnarzt gehen. Die Kosten für eine Prophylaxe betragen dort 67 €. Mehr als im Durchschnitt zahlen die Patienten für die Behandlung in Kaiserslautern, Bingen am Rhein und Andernach. In diesen Städten betragen die Kosten für eine professionelle Zahnreinigung über 80 €.

So viel kostet eine Füllung in Rheinland-Pfalz

Der Rechnungsbetrag für eine Füllung beim Zahnarzt in Rheinland-Pfalz erstreckt sich von 127 € in Zweibrücken bis hin zu fast 200 € in Mainz, Koblenz, Kaiserslautern und Bingen am Rhein. Am teuersten ist eine Füllung für Patienten, die in Bad Neuenahr-Ahrweiler den Arzt aufsuchen. Im Schnitt müssen sie 218 € ausgeben. Zum Vergleich: Das sind über 70 % mehr als in Kirn und fast 30 % mehr als der Mittelwert im Deutschlandvergleich.

Hohe Kosten für Wurzelbehandlungen

Die durchschnittlichen Kosten für eine Wurzelbehandlung von 178 € in Rheinland-Pfalz liegen über dem deutschen Mittelwert von 167 €. Zudem gibt es regional immense Preisunterschiede. Zwischen 98 € und 368 € bezahlen Patienten für die Wurzelbehandlung beim Zahnarzt im Bundesland Rheinland-Pfalz. Während sich die Zahnarztkosten in Speyer und Primasens auf unter 100 € belaufen, muss in Mainz, Neuwied und Worms deutlich tiefer in die Tasche gegriffen werden. Zwischen 243 und 368 € betragen die Kosten für die Behandlung. In Idar-Oberstein (368 €) ist es fast 4 Mal so teurer wie in Speyer (98 €) und über 100 % teurer als der deutsche Durchschnitt.

So stark unterscheiden sich die Kosten innerhalb der Rheinland-Pfalz

Die regional unterschiedlichen Preise werden auch bei Behandlungen deutlich, die mehr Zeit beanspruchen. Beim Einsatz von Implantaten, Prothesen und Kronen fällt ein Kostengefälle auf. Durchschnittlich 1.100 € investieren Patienten für eine Krone in Deutschland. In Rheinland-Pfalz sind es im Schnitt 1.140 €. Die geringsten Kosten haben Patienten in Zweibrücken mit 963 €, gefolgt von Idar-Oberstein mit 1.020 €. Auch in Mainz (1.077 €) und Frankenthal (Pfalz) (1.081 €) wird der Mittelwert unterschritten. Teurer ist es in Koblenz, Worms und Bad Kreuznach. Während Koblenz mit 1.174 € bereits über dem bundesweiten Mittelwert liegt, betragen die Kosten für eine Krone in den anderen beiden Städten über 1.200 €. In der teuersten Stadt – Trier – liegt der Preis für eine Krone bei 1.316 €. Das führt zu einem regionalen Kostengefälle von fast 40 %.

Mit diesen Kosten müssen Patienten bei einer Brücke rechnen

Für eine Brücke bezahlen Patienten in Landau in der Pfalz lediglich 2.000 €. Der Mittelwert von 2.526 € in Deutschland und 2.528 € in Rheinland-Pfalz wird auch in Andernach (2.260 €) und Bad Kreuznach (2.350 €) unterschritten. Allerdings kostet die Behandlung in Bad Neuenahr-Ahrweiler 2.808 € und in Trier 2.844 €. In diesen Städten erhalten Patienten Rechnungen, die nicht nur deutlich über dem Durchschnittswert liegen. Es ergibt sich auch ein Kostenunterschied von über 40 % innerhalb des Bundeslands. Spitzenreiter ist Pirmasens (3.128 €). Dort zahlen Patienten für eine Brücke fast ein Viertel mehr als der bundesweite Schnitt.

So viel kostet eine Prothese in Rheinland-Pfalz

Zwischen 747 und 1.700 € bezahlen Patienten in Rheinland-Pfalz für eine Prothese beim Zahnarzt. Besonders wenig berechnen die Zahnärzte in Bingen am Rhein und Idar-Oberstein. In diesen Regionen liegt der Preis zwischen 747 und 920 € für eine Prothese. Zum Vergleich: Der bundesweite Durchschnitt liegt bei 1.229 €, der Mittelwert in Rheinland-Pfalz bei 1.173 €. Es gibt aber auch teurere Regionen: Die höchsten Kosten für eine Prothese werden in Pirmasens (1.700 €) verlangt. Patienten in Andernach (1.607 €) und Bad Neuenahr-Ahrweiler (1.384 €) zahlen zwar weniger, aber immer noch mehr als den bundesweiten Durchschnitt (1.229 €). Auch beim Einsatz von Prothesen kommt es zu Kostengefällen von fast 125 %.

Große Preisunterschiede bei Implantaten

ERGO Kunden in Deutschland zahlen für ein Implantat durchschnittlich 3.905 €. Thüringen ist das günstigste Bundesland mit 3.417 €. In Rheinland-Pfalz beträgt der durchschnittliche Betrag für ein Implantat 4.276 €. Damit liegen die Kosten für ein Implantat in Rheinland-Pfalz weit über dem deutschen Mittelwert von 3.905 €. Gerade Städte wie Worms, Bad Neuenahr-Ahrweiler, Andernach und Ludwigshafen am Rhein sind dafür verantwortlich. Im Schnitt werden dort über 5.000 € für ein Implantat verlangt. Anders sieht es in Zweibrücken, Bingen am Rhein, Ingelheim am Rhein und Trier aus. In diesen Regionen kostet ein Implantat Patienten zwischen 2.661 und 3.468 €. Innerhalb des Bundeslands gibt es für das Einsetzen eines Implantats Preisunterschiede von bis zu 120 %.

Wer sich für so einen Fall absichern möchte, kann eine private Zahnzusatzversicherung abschließen. Achten Sie auf die Details in der Versicherungspolice: Manche Versicherungen übernehmen die Kosten auch dann, wenn die Behandlung bereits begonnen hat. Informationen für die passende Zahnersatzversicherung mit Implantaten finden Sie hier.

Zahnarztkosten: Die 10 günstigsten Städte in Rheinland-Pfalz
Zahnarztkosten: Die 10 teuersten Städte in Rheinland-Pfalz