Anspruch auf Brückentag?

Wer zuerst kommt, ...

In der nächsten Woche steht wieder ein attraktiver Brückentag an. Können Sie jetzt noch auf einen freien Tag hoffen?

Anspruch auf Brückentag?

Rechtsfrage des Tages:

In der kommenden Woche steht mal wieder ein Feiertag an. Da dieser auf einen Donnerstag fällt, bietet sich der Freitag als Brückentrag an. Haben Arbeitnehmer Anspruch auf diesen Urlaubstag?

Antwort:


Der Tag der Deutschen Einheit liegt in diesem Jahr sehr arbeitnehmerfreundlich. Wer sich den Freitag freigenommen hat, kann sich über ein langes Wochenende freuen. Voraussetzung ist natürlich zunächst ein entsprechender Urlaubsantrag. Dabei gilt der Grundsatz: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst. Ihr Chef entscheidet, wer in den Genuss eines Brückentags kommt.

Dabei muss er die betrieblichen Belange und die der anderen Arbeitnehmer berücksichtigen. Da der Feiertag in diesem Jahr in manchen Bundesländern in die Schulferien fällt, haben Arbeitnehmer mit schulpflichtigen Kindern meist bessere Karten.

Bei Brückentagen gelten für Arbeitnehmer die gleichen Grundsätzen wie für andere Urlaubstage auch: Die Interessen der Mitarbeiter müssen gegeneinander abgewogen werden.

Natürlich sollte Ihr Chef darauf achten, dass jeder mal in den Genuss eines Brückentags kommt. Ist die Urlaubsplanung allerdings bereits abgeschlossen, werden Sie jetzt nichts mehr unternehmen können. Einen einmal genehmigten Urlaub darf der Arbeitgeber nicht widerrufen. Nur in besonders schweren Ausnahmesituationen oder wenn der Arbeitnehmer einverstanden ist, darf der Arbeitgeber den Urlaub verlegen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen

Hier finden Sie garantiert den passenden Tarif. Z. B. den Verkehrsrechtsschutz nicht nur für Autofahrer, sondern für alle Verkehrsteilnehmer.

Ähnliche Beiträge: