Mit dem Wohnmobil zum Oktoberfest

Camping erlaubt?

Alle Hotels in München ausgebucht oder zu teuer? Trotzdem sollten Sie nicht ohne Reservierung mit dem Wohnmobil zum Oktoberfest fahren.

Mit dem Wohnmobil zum Oktoberfest

Rechtsfrage des Tages:

Das Oktoberfest steht vor der Tür. Und in und um München wird es schon schwierig, noch eine Unterkunft zu finden. Eine Alternative kann da das Wohnmobil sein. Aber dürfen Sie einfach an der Theresienwiese campen?

 

Antwort:

Es klingt charmant: Statt in einem teuren Hotel in der Innenstadt zu wohnen, parken Sie einfach für Ihren zünftigen Wiesnbesuch auf einem Parkplatz. Und übernachten kostengünstig in Ihrem Wohnmobil. So einfach ist das aber nicht.

Sind keine entsprechenden Parkzusatzschilder vorhanden, gilt: Sie dürfen mit dem Wohnmobil überall dort parken, wo das auch Autos gestattet ist. Auf Parkplätzen dürfen Sie sogar in Ihrem Wohnmobil übernachten.

Dabei dürfen Sie das Wohnmobil aber nur zum Schlafen benutzen. Zulässig ist das Übernachten auf einem Parkplatz nämlich nur zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit. Fahren Sie also in den Urlaub und schlafen vor der nächsten Etappe ein paar Stunden in Ihrem mobilen Heim, ist das in Ordnung. Stellen Sie Ihren Camper aber für mehrere Tage und Nächte auf, grillen vielleicht noch und setzen sich abends gemütlich unter die Markise, ist die Grenze des zulässigen Gemeingebrauchs überschritten.

Daher sollten Sie nur ausgewiesene Campingplätze benutzen. Die Stadt München richtet alljährlich zum Oktoberfest beispielsweise neben der Messe in Riem einen speziellen Campingplatz für Wohnmobile ein. Schauen Sie doch mal, ob Sie noch einen Platz ergattern können.

Das könnte Sie auch interessieren:

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen

Hier finden Sie garantiert den passenden Tarif. Z. B. den Verkehrsrechtsschutz nicht nur für Autofahrer, sondern für alle Verkehrsteilnehmer.

Ähnliche Beiträge: