Valentinstag: Blumen aus dem Netz

Rosen verspätet?

Hoffentlich kommt der blumige Valentinsgruß aus dem Internet heute pünktlich an. Wenn nicht: Welche Rechte haben Sie bei Verspätung?

Valentinstag: Blumen aus dem Netz

Rechtsfrage des Tages:

Haben Sie Ihrer Liebsten zum Valentinstag einen Blumenstrauß im Internet bestellt? Hoffentlich kommt er heute pünktlich an. Welche Rechte haben Sie, wenn der blumige Gruß sich verspätet?

Antwort:

Heute ist der Tag der Verliebten. Und viele Männer möchten ihre Herzensdame mit einem schönen Blumenstrauß erfreuen.

Online-Blumenhändler bieten Ihnen die Möglichkeit, bequem einen schönen Strauß im Internet zu bestellen. Meistens klappt dies ausgezeichnet. Allerdings kann es natürlich auch vorkommen, dass der Blumenbote einen Tag zu spät an der Haustür klingelt. Oder statt der langstieligen Rosen hat er einen Bund Nelken dabei.

Auch wenn Sie bei vielen Kaufverträgen im Internet ein Widerrufsrecht haben, so ist dies bei Schnittblumen ausgeschlossen. Da diese leicht verderblich sind und nach der Rücksendung nicht wieder verkauft werden können, sieht das Gesetz eine Ausnahme vor. Über einen Vertragswiderruf erhalten Sie Ihr Geld also nicht zurück. Sofern Ihnen kein genaues Lieferdatum garantiert wird, können Sie auch nicht vom Vertrag zurücktreten. Die Verspätung ist dann Ihr eigenes Risiko.

Wurden Ihnen aber Tulpen statt der bestellten Rosen geliefert, haben Sie Anspruch auf Nacherfüllung. Sofern dies noch innerhalb der vereinbarten Lieferzeit möglich ist, muss der Händler die bestellten Blumen nachliefern.

Hat Ihnen hingegen der Online-Händler beispielsweise als Express-Service ein fixes Lieferdatum zugesagt, können Sie die Annahme der verspäteten Lieferung verweigern. Ihr Geld erhalten Sie zurück. Aber Achtung! Haben Sie den Verzug zu vertreten, haben Sie dieses Recht nicht. Beispielsweise, wenn der Blumenbote pünktlich vor der Tür stand, ihm aber niemand den Strauß abnehmen wollte.

Das könnte Sie auch interessieren:

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen

Hier finden Sie garantiert den passenden Tarif. Z. B. den Verkehrsrechtsschutz nicht nur für Autofahrer, sondern für alle Verkehrsteilnehmer.

Ähnliche Beiträge: