ReLEx Smile: Die sanfte und schmerzfreie Augenlasermethode

Alles über das neuste Verfahren

ReLEx Smile: Die sanfte und schmerzfreie Augenlasermethode

ReLEx Smile (Small Incision Lenticule Extraction) ist ein Augenlaserverfahren, das als besonders sanft und schmerzfrei gilt. Es ist seit 2011 in Deutschland zugelassen und wird zur Korrektur von Fehlsichtigkeiten eingesetzt. Diese entstehen, wenn das Licht durch die Hornhaut des Auges falsch gebrochen wird. ReLEx Smile behebt Kurzsichtigkeit und Hornhautverformungen auf besonders schonende und minimalinvasive Weise.

Erfahren Sie hier,

  • dass ReLEx Smile das neuste Augenlaserverfahren ist und gleichzeitig die wenigsten Nebenwirkungen hat.
  • dass ReLEx Smile im Gegensatz zur LASIK auch bei dünner Hornhaut und trockenen Augen angewandt werden kann.
  • dass ReLEx Smile besonders für Sportler geeignet ist, da der Kontakt mit Wasser und Schweiß nach der OP weniger problematisch ist.

Voraussetzungen und Vorbereitung für die ReLEx-Smile-Laseroperation

ReLEx Smile kann bei Kurzsichtigkeit (bis zu -10 Dioptrien) und Hornhautverkrümmung (bis zu 5 Dioptrien) eingesetzt werden. Weitsichtigkeit lässt sich mit ReLEx Smile nicht beheben. Mit folgenden Untersuchungen bestimmt der Augenarzt Ihre Eignung für das Verfahren:

  • Messung der Pupillengröße
  • Messung der Hornhautdicke
  • Messung des Augeninnendrucks
  • Tränenfilmbestimmung
  • Augenärztliche Untersuchung auf Erkrankungen
  • Allgemeine gesundheitliche Untersuchung
Patientin liegt auf dem OP-Tisch und wird narkotisiert

Im Gegensatz zu anderen Verfahren ist der Eingriff auch dann möglich, wenn Sie eine dünne Hornhaut oder trockene Augen haben. Für viele Betroffene ist ReLEx Smile daher eine echte Alternative zur LASIK-Methode.

Vor der Untersuchung sollten Sie mindestens 2 Wochen keine harten und mindestens eine Woche keine weichen Kontaktlinsen tragen. Denn diese können die Form der Hornhaut verändern. Damit der Eingriff an Ihre tatsächlichen Augenverhältnisse angepasst werden kann, sollten Sie daher in dieser Zeit auf Kontaktlinsen verzichten.

Am Tag der Operation sollten Sie keine kosmetischen Produkte und kein Make-up benutzen. Grund: Diese können für Verunreinigungen sorgen und das Infektionsrisiko erhöhen.
Für eine Augenlaseroperation mit ReLEx Smile müssen Sie mit Kosten ab etwa 2.250 € pro Auge rechnen, von denen eine Augenversicherung bis zu 1.000€ übernimmt. Der vergleichsweise hohe Preis kommt dadurch zustande, dass das Verfahren noch sehr neu und wenig verbreitet ist. Die Kosten variieren zudem je nach:

  •  Augenklinik
  •  Anzahl der durchgeführten Operationen des Augenarztes
  • Leistungsumfang

Durchführung der ReLEx-Smile-Operation

Für gewöhnlich wird der Sehfehler beim Augenlasern behoben, indem die Hornhaut mit dem Laser bearbeitet wird. Vorher wird die obere Hornhautschicht abgelöst. Die ReLEx-Smile-Methode ist die einzige Methode, die auf eine solche Ablösung verzichtet. Lediglich ein minimalinvasiver Eingriff findet dabei statt. Dadurch bleibt die äußere Hornhautschicht nahezu unversehrt.

Vor der OP erhalten Sie eine örtliche Betäubung Ihrer Augen mittels Tropfen. In Ausnahmefällen wird die OP auch unter Vollnarkose durchgeführt. Ihre Augen werden zusätzlich mit einem Lidöffner fixiert. Falls Sie sehr aufgeregt sind, gibt Ihnen der Arzt zudem auf Wunsch ein Beruhigungsmittel.

Zunächst wird ein Kontaktglas auf Ihr Auge gesetzt, das das Auge für den Eingriff fixiert. Der Laser präpariert anschließend das sogenannte Lentikel. Das Lentikel ist eine dünne Schicht der Hornhaut, von der so viel entfernt wird, bis der Sehfehler behoben ist. Anschließend wird ein etwa 2 bis 3 Millimeter großer Einschnitt in der äußeren Hornhaut angelegt und das Kontaktglas wieder abgenommen. Abschließend wird die überschüssige Hornhaut vorsichtig durch die angelegte Öffnung entfernt. Insgesamt dauert der Eingriff etwa 20 Minuten für beide Augen.

Schematische Darstellung ReLEx Smile-Verfahren

Nachbereitung des ReLEx Smile Augenlaserns

Nach der ReLEx-Smile-OP erhalten Sie meist antibiotische Augentropfen, die den Heilungsprozess beschleunigen. Es empfiehlt sich außerdem, die Augen in den Stunden nach der OP etwas zu schonen. Tragen Sie dazu am besten eine Sonnenbrille.

Tipp: Bringen Sie unbedingt eine Begleitperson zu dem Eingriff mit, die Sie sicher nach Hause begleiten kann. Denn direkt nach der OP dürfen Sie weder Rad noch Auto fahren.

Im Gegensatz zu anderen Laserverfahren können Sie nach der ReLEx Smile sofort duschen oder leichten Sport treiben. Mit Besuchen in der Sauna, im Solarium oder im Schwimmbad sollten Sie jedoch vorsichtshalber ein bis 2 Wochen warten. Im Normalfall können Patienten bereits am Behandlungstag fast normal sehen. Nach spätestens 3 Tagen ist die volle Sehschärfe erreicht.

Vor- und Nachteile von ReLEx Smile

Das ReLEx-Smile-Verfahren verzichtet als einziges Verfahren auf die Ablösung der Hornhaut. Dadurch grenzt es sich klar von anderen Varianten wie LASIK und LASEK ab. Das hat folgende Vorteile:

  • Minimalinvasiv: kaum Beschädigung der Hornhaut
  • Kurze Behandlungsdauer
  • Sehr kurzer Heilungsprozess
  • Gut für Sportler geeignet
  • Auch durchführbar bei trockenen Augen und dünner Hornhaut
  • Sehr geringes Risiko für Infektionen, Schmerzen, Fremdkörpergefühl o. Ä.

Da ReLEx Smile erst seit 2011 durchgeführt wird, kann es nicht mit jahrzehntelanger Erfahrung punkten wie beispielsweise die LASIK. Nachteile sind:

  • Neues Verfahren: wenig Verbreitung
  • Kaum Langzeitstudien
  • Vergleichsweise teuer

Fazit:

ReLEx Smile ist die technologisch neueste Methode der Augenlaserverfahren. Durch den vergleichsweise kleinen Einschnitt in die Hornhaut sind die Risiken und Nebenwirkungen minimal.

Die Methode ist besonders für Sportler geeignet, da der Patient kurz nach dem Eingriff wieder Sport treiben kann. Die Augen dürfen auch gleich mit Wasser in Berührung kommen.

Auch Menschen, die beruflich sehr stark auf die Augen angewiesen sind, profitieren von den guten Heilungschancen. Zudem besteht im Gegensatz zu anderen Verfahren nur eine sehr geringe Gefahr, dass sich die Hornhaut durch physische Einflüsse später wieder ablöst.

Welche Augenlasermethode für Sie geeignet ist, entscheidet sich nach Ihren individuellen Voraussetzungen und der Art Ihrer Fehlsichtigkeit.

Allgemeine Informationen und eine Übersicht aller Lasermethoden finden Sie hier: Augen lasern: alle Methoden in der Übersicht