Arztgeheimnis bei Eheleuten

Stillschweigen?

Eheleute haben meist wenige Geheimnisse voreinander. Und wenn es Themen zwischen Ihnen und Ihrem Arzt gibt, die Ihren Partner nichts angehen?

Arztgeheimnis bei Eheleuten

Rechtsfrage des Tages:

Die ärztliche Schweigepflicht ist eine wichtige Grundlage für das Vertrauensverhältnis zwischen Arzt und Patient. Wie sieht es aber bei einem Ehepaar aus? Gilt das Arztgeheimnis auch gegenüber dem Ehegatten des Patienten?

Antwort:

Ärzte sind verpflichtet, über alle Informationen ihrer Patienten Stillschweigen zu bewahren. Dies betrifft unter anderem die persönlichen Daten, Diagnosen und Behandlungen. Verstößt er gegen diese Schweigepflicht, macht er sich sogar strafbar. Dies gilt ebenfalls gegenüber dem Ehepartner eines Patienten. Auch diesem darf ein Arzt nicht einfach so Informationen weitergeben.

Natürlich kann jeder Patient seinen Arzt von der Schweigepflicht gegenüber dem Ehepartner entbinden. Das kann ausdrücklich oder stillschweigend erfolgen. Gehen Sie beispielsweise mit Ihrer Frau zusammen ins Behandlungszimmer, darf der Arzt von einer Schweigepflichtentbindung ausgehen. Vermutlich wird er Sie trotzdem fragen, ob er frei sprechen darf.

Etwas schwieriger ist die Situation, wenn ein Patient nicht ansprechbar oder bewusstlos ist. Dann muss er den mutmaßlichen Willen des Patienten erforschen.

Möchten Sie sich und Ihren Partner absichern, sollten Sie eine Patientenverfügung aufsetzen. Oder Sie entbinden den Arzt gegenüber dem Ehegatten schriftlich von der Schweigepflicht. Noch wichtiger kann ein unterschriebenes Dokument bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften sein. So können Sie sicherstellen, dass Ihr Partner im Notfall wichtige Informationen einholen kann. Umgekehrt können Sie natürlich auch bestimmen, dass an Ihren Gefährten keine Auskünfte weitergegeben werden dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren:

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen

Hier finden Sie garantiert den passenden Tarif. Z. B. den Verkehrsrechtsschutz nicht nur für Autofahrer, sondern für alle Verkehrsteilnehmer.

Ähnliche Beiträge: