Wichtige Informationen

Thomas Cook in der Insolvenz. Was bedeutet das für Sie?

Seit Ende September ist es offiziell: Thomas Cook hat Insolvenz angemeldet.

Wichtige Informationen

Aber was bedeutet das nun für Sie und die Vorfreude auf Ihre nächste Reise? Oder befinden Sie sich gerade im mit Thomas Cook gebuchten Urlaub?

Was Sie zunächst wissen müssen

Thomas Cook und auch der deutsche Ableger mit seinen Marken Neckermann Reisen, Öger Tours, Air Marin und Bucher Reisen haben mittlerweile Insolvenz angemeldet.

Die Insolvenz ist über die Zürich Insurance plc versichert und diese hat wiederum die KAERA AG mit der Schadensabwicklung beauftragt.

Ansprüche können geltend gemacht werden, wenn Sie über ein deutsches Thomas Cook Unternehmen eine Pauschalreise (zum Beispiel Hotel und Flug) gebucht haben, unabhängig davon, ob die Buchung im Internet oder im Reisebüro stattfand.

Wie Sie sich am besten verhalten

Wenn Sie die Pauschalreise bereits gebucht, aber noch nicht angetreten haben

Es wird bei dem Blick auf die Homepage von Thomas Cook deutlich: der Geschäftsbetrieb ist eingestellt. Mit diesem Reiseveranstalter werden Sie nicht mehr in den Urlaub fliegen können. Daher ist es nun wichtig, Ihre bereits gezahlten Reisekosten beim Insolvenzversicherer geltend zu machen. Das Schadenmeldeformular der KAERA AG finden Sie hier: https://reiseversicherung.kaera-makler.de/schadenanzeige

Damit die Schadensmeldung bearbeitet werden kann, müssen Sie folgende Unterlagen bei der KAERA AG einreichen:

  • Buchungsbestätigung
  • Reisesicherungsschein
  • Zahlungsnachweis (Reisepreis und evtl. andere Kosten bei Buchung vor Ort)
  • Zustimmungserklärung aller Reisenden

Die Unterlagen können Sie als Foto oder PDF auf der Seite hochladen.

Eine telefonische Schadenmeldung ist unter +49 (0)6172 – 99 76 11 23 möglich, verzögert allerdings die Bearbeitung, da alle Unterlagen vorliegen müssen.

Achtung: Die KAERA AG weist ausdrücklich drauf hin, dass nur vollständige Schadenmeldungen umgehend bearbeitet werden können. Daher ist es wichtig, dass Sie bei der Schadenmeldung alle Unterlagen zur Verfügung zu haben.
Achtung: Die KAERA AG weist ausdrücklich drauf hin, dass nur vollständige Schadenmeldungen umgehend bearbeitet werden können. Daher ist es wichtig, dass Sie bei der Schadenmeldung alle Unterlagen zur Verfügung zu haben.

Wenn Sie sich bereits im Ausland befinden

Wenn Sie Ihre Pauschalreise bereits angetreten haben und sich fragen, wie Sie nun wieder nach Hause kommen, gehen Sie am besten wie folgt vor: wenden Sie sich an den Reiseleiter vor Ort oder an die Versicherung, die auf Ihrem Sicherungsschein angegeben ist.

Auch im Ausland sollen Sie die Schadenmeldung über das Onlineportal der KAERA AG vornehmen: https://reiseversicherung.kaera-makler.de/schadenanzeige

Natürlich sitzt niemand gerne fest und weiß nicht wann es zurückgeht: Dennoch um die Kosten des Rücktransports und die möglicherweise zusätzlichen Übernachtungen müssen Sie sich keine Gedanken machen. Diese Kosten trägt der Insolvenzversicherer.

 

Hinweis: Sie sollten unter keinen Umständen selbst einen Rückflug buchen. Es könnte sein, dass Sie auf diesen Kosten sitzen bleiben.
Hinweis: Sie sollten unter keinen Umständen selbst einen Rückflug buchen. Es könnte sein, dass Sie auf diesen Kosten sitzen bleiben.

Bekommen Sie Ihren vollständigen Reisepreis erstattet?

Das ist leider noch unklar. Die Versicherungssumme der Insolvenz beträgt 110 Millionen Euro. Sollte diese nicht ausreichen, um alle Reisenden zu entschädigen, kann es sein, dass Sie nur anteilig Ihre Reisekosten erstattet bekommen.

 

Tipp für Rechtsschutz Kunden der ERGO

Sind Sie auch von der Insolvenz von Thomas Cook betroffen? Dann rufen Sie uns unter der Hotline 0711/66965-02 an.

Das könnte Sie auch interessieren:

Damit Sie Ihr gutes Recht bekommen

Hier finden Sie garantiert den passenden Tarif. Z. B. den umfassenden Privat-Rechtsschutz für die Lebensbereiche Privat, Beruf, Wohnen und Verkehr.

Ähnliche Beiträge: